Warum ich meinen Hund nicht mehr chemisch entwurme

🐕😊 Wie es beim Gassi gehen so ist, trifft man natürlich auch andere Hundebesitzer, unterhält sich und den Hunden freut es natürlich auch. Oft wird auch, über Themen unterhaltet, wie Entwurmung oder auch anders genannt Wurmkuren. “Demnächst muss ich ihn wieder entwurmen”, heisst es dann häufig. Wenn ich dann folgende Frage stelle, sind dann viele ganz verwirrt:

“Warum, hat er Würmer?”

Die Antwort drauf ist dann meistens, keine Ahnung ich glaube nicht, aber er kann sich was angesteckt haben. 🤔

Aber das soll bitte kein Vorwurf sein, denn das habe ich am Anfang genauso gemacht. Mir würde empfohlen meinem Hund jede 3 Monate bzw. in regelmäßigen Abständen zu entwurmen. Aber leider habe ich am Anfang nicht gewusst, was ich ihn damit antue. Deswegen möchte ich Dir hier die Gründe benennen, warum ich mein Tommy nicht mehr chemisch entwurme und vor allem was ich stattdessen mache. 😉

 

Hund natürlich entwurmen

 

Wurmkuren enthalten Gifte und schädliche Wirkstoffe

Bei den Wurmmitteln handelt es sich um Medikamente, die Gifte enthalten. Diese können die inneren Organe, wie Nieren und Leber, angreifen. Folglich sind die Nebenwirkungen: Erbrechen, Hecheln, Appetitlosigkeit, Koordinationsstörungen und vieles mehr.

Ein Blick in der Zutatenliste der Wurmmittel verrät einiges. Viele der eingesetzten Wirkstoffe sind schädlich für unsere Vierbeiner. Die Nebenwirkungen sind nicht bei allen Hunden sofort sichtbar und jeder Vierbeiner reagiert auch anders drauf. Plötzlich wundert man sich aber, dass beim Hund Symptome wie Übelkeit, Juckreiz und ja bis hin zu Nervenstörungen und Epilepsie auftauchen. 😐

 

Darm und Darmflora werden beschädigt

Wenn Dein Vierbeiner die Wurmtablette einnimmt, passiert Folgendes: Die Tablette zerstört im Darm alle Bakterien, die schlechten aber auch die guten. Dein Vierbeiner braucht aber die guten Bakterien unter anderem für die Abwehr. Bis die guten bzw. gesunden Bakterien sich im Darm wieder gebildet haben, dauert es um die drei Monate. Die meisten kriegen dann die nächste Tablette und das Ganze geht von vorne los.

Auf Dauer werden der Darm und die Darmflora beschädigt und folglich wird das Immunsystem geschwächt. Ein schwaches Immunsystem ist die Ursache für die Entstehung vieler Krankheiten und Probleme wie Haarausfall, Allergien, Hautproblemen, Ekzeme, Bauchspeichelprobleme, Durchfall etc. 😮

 

Eine Wurmkur hat keine prophylaktische Wirkung

Wenn Du Dein Hund heute eine Wurmtablette einreichst, kann er tatsächlich morgen schon Wurmeier aufnehmen. Und ist natürlich noch anfälliger, weil er gar keine Abwehr hat. Das bedeutet, dass Wurmkuren keinerlei Prophylaxe anbieten für Deinen Vierbeiner. Auch wenn ein Hund jede 3 Monate entwurmt wird, ist eine dauerhafte Wurmfreiheit nicht garantiert.

 

Natürlich gehören Würmer nicht in den Darm eines Hundes oder einer Katze. Aber entwurmen bedeutet vorhandene Würmer zu entfernen. Ich frage mich dann, warum ich meinen Hund entwurmen soll, wenn er keine Würmer hat? 🤔 Wäre es nicht sinnvoll erst mal den Kot untersuchen zu lassen, bevor ich ihn so eine Tablette einreiche? Oder gibt es auch andere Möglichkeiten die Vierbeiner zu entwurmen? Ja, die gibt es, und zwar auf natürliche Art und ohne Nebenwirkungen:

 

Was ich stattdessen tue! ❤️

Genau das was auch ein Hund machen würde, wenn er selbstständig entscheiden könnte, um Parasiten los zu werden. 😉 Ich reinige jeden Monat 3-4 Tage seinen Darm auf natürliche Art mit einer Kräutermischung, nämlich Naturkraft Pro 1.

Reico Naturkraft Pro 1

 

Naturkraft sind natürliche Ergänzungsfuttermittel zur Gesunderhaltung und Vitalitätssteigerung der Vierbeiner. Pro 1 ist eine Kräutermischung, die zur Blutverbesserung und zur Regulierung der Darmtätigkeit gefüttert wird. Die Mischung kann die Bildung von Darmparasiten verhindern und dient gleichzeitig der inneren Reinigung. Noch werden die gesunde Bakterien verstärkt, der pH-Wert neutralisiert und der Magen beruhigt. 🤗

Pro 1 kann jedem Futter beigemischt oder auch pur verabreicht werden. Die genaue Zusammensetzung, sowie auch mehr Infos zur Naturkraft Pro 1 erhältst Du hier.

 

Zusätzlich lasse ich seinen Kot zweimal jährlich beim Labor untersuchen. Zwar können Tierarztpraxen auch den Kot untersuchen, diese haben aber nicht das Instrumentarium um den Kot auf alle Erreger zu testen.

Natürlich ist die Ernährung die Basis der Gesundheit für die Vierbeiner. Aber auch andere Faktoren, diese langsamen schleichenden Gifte wie z.B. die Entwurmung spielen für die Gesundheit unsere Vierbeiner eine wichtige Rolle und können sie schwer beeinträchtigen. 🤔

Ich danke Dir für Deine Aufmerksamkeit. 😊

Bis zum nächsten Mal 🐶❤️

Charoula

 

 P.S. Wenn Du Naturkraft Pro 1 für Deinen Vierbeiner ausprobieren möchtest, dann wende Dich bitte per Email an mich, damit ich Dir ganz genau erkläre, wie Dein Vierbeiner Pro 1 einnehmen soll und wie Du es bestellen kannst. Hier schon vorab die Mengen und Preisen zur Naturkraft Pro 1 als Download. 😉

P.P.S. Naturkraft Pro 1 eignet sich auch für Katzen.

 

Artikel teilen

Leave A Comment